Das aufgeführte Produktportfolio stellt nicht das gesamte Produktsortiment der CTM GmbH dar. Sollten Sie Materialien vermissen, kontaktieren sie uns oder rufen Sie uns einfach an. Wir freuen uns über Ihre Anfrage! Die gezeigten Bilder dienen nur als Referenz, das tatsächliche Produkt kann abweichen. Bei den aufgeführten Preisen handelt es sich um empfohlene Nettoverkaufspreise zzgl. 19% Mehrwertsteuer.

Zeigt alle 4 Ergebnisse

  • Ampreg 3x Härter
    Die Ampreg™ 3X Härter sind in den Härtergeschwindigkeiten "schnell", "standard", "langsam", "extra-langsam" und "ultra-langsam" lieferbar und passen für die Ampreg™ Handlaminiersysteme 30, 31 und 36 sowie das Infusionsharz Prime™ 37. HAUPTMERKMALE
    • Niedrige anfängliche Mischviskosität und guter Aushärtungsverlauf bei Raumtemperatur
    • Zähe Harzmatrix für gute mechanische Eigenschaften des Laminats
    • Zertifizierungen durch Lloyds Register und DNV-GL
  • Prime 37 Infusionsharz
    PrimeTM 37 ist Gurit’s Premium Epoxyinfusionssystem für die Fertigung von Laminaten mit exzellenten mechanischen und thermischen Eigenschaften. PrimeTM 37 hat die niedrigste Viskosität und die längste Verarbeitungszeit der Gurit-Infusionssysteme. Es ist besonders für die Infusion großer und komplexer Strukturen in verschiedenen Faserarten wie z.B. Aramid und Carbon geeignet. Jetzt mit dem Härter der AmpregTM 3X Reihe! HAUPTMERKMALE
    • High-End-Infusionssystem
    • Mischungsverhältnis 100 : 28 nach Gewicht
    • Mit hohem Bio-Anteil
    • Zertifizierungen durch Lloyds Register und DNV-GL
  • Crystic Polyesterharz
    CRYSTIC 703PA, Polyesterharz DCPD, nicht tixotropiert für Vakuum Infusion, niedrige Stryolemmsion.
  • Härter MEKP für polyesterbasierte Harze & Gelcoats, Klebeharze. MEKP-Härter ist ein universell einsetzbares Standard MEKP für das Handlaminier-, Faserspritz-, Wickel- und Schleuderverfahren sowie für Gelcoats, Polymerbeton und viele weitere Verfahren. Neben Kobaltbeschleunigern (Co) kann durch die Verwendung von Promotoren wie z.B. Dimethylanilin (DMA) eine deutlich schnellere Reaktion mit kürzeren Entformungszeiten erreicht werden. Jedes UP-Harz erfordert ein abgestimmtes MEKP-Beschleuniger-System. Die benötigten Mengen sind von verschiedenen Faktoren wie z. B. Verarbeitungsverfahren, Harztyp, erforderliche Verarbeitungs-und Topfzeit, Wandstärke, Verarbeitungstemperatur, Mitverwendung von Füllstoffen und optimale Dosiermenge von MEKP und Beschleuniger– abhängig.