Das aufgeführte Produktportfolio stellt nicht das gesamte Produktsortiment der CTM GmbH dar. Sollten Sie Materialien vermissen, kontaktieren sie uns oder rufen Sie uns einfach an. Wir freuen uns über Ihre Anfrage! Die gezeigten Bilder dienen nur als Referenz, das tatsächliche Produkt kann abweichen. Bei den aufgeführten Preisen handelt es sich um empfohlene Nettoverkaufspreise zzgl. 19% Mehrwertsteuer.

Ergebnisse 33 – 35 von 35 werden angezeigt

  • Crestomer 1186 PA
    Crestomer 1186 PA ist ein struktureller Hochleistungskleber mit hervorragende Klebekraft zu einer großen Reihe von Metallen, Keramiken und Polymeren. Anderen Klebepasten an Klebkraft, Schlagfestigkeit und Rissvergrößerungsresistenz bedeutend überlegen. Strukturelle Verklebung, selbst bei GFK-Laminaten mit einer 25mm dicken Verbindungslinie. Vorbeschleunigter, nicht tropfender, struktureller, geruchsarmer Kleber. Das Material wird ein einem 25kg Metalleimer geliefert, als Härter soll handelsübliches MEKP eingesetzt werden.
  • Crestomer1196PA
    Crestomer 1196PA ist ein struktureller, Kernkleber mit niedriger Dichte für den Einsatz von Sandwichbau. Er basiert auf Scott Baders innovativem Urethanacrylat-Technologie und weist eine außergewöhnliche Schlagfestigkeit und Zähigkeit auf. Die Verwendung von Crestomer 1196PA führt zu einer wesentlich festeren und dauerhafteren strukturellen Verbindung als eine Polyesterharz/Glas-Struktur oder ein Polyesterklebstoff. Darüber hinaus ermöglicht Crestomer 1196PA eine erhebliche Gewichtseinsparung, eine Verringerung der Styrolemissionen und eine deutliche Verbesserung der kosmetischen Eigenschaften, da der Kern nicht mehr durchgedrückt wird.
  • Härter MEKP für polyesterbasierte Harze & Gelcoats, Klebeharze. MEKP-Härter ist ein universell einsetzbares Standard MEKP für das Handlaminier-, Faserspritz-, Wickel- und Schleuderverfahren sowie für Gelcoats, Polymerbeton und viele weitere Verfahren. Neben Kobaltbeschleunigern (Co) kann durch die Verwendung von Promotoren wie z.B. Dimethylanilin (DMA) eine deutlich schnellere Reaktion mit kürzeren Entformungszeiten erreicht werden. Jedes UP-Harz erfordert ein abgestimmtes MEKP-Beschleuniger-System. Die benötigten Mengen sind von verschiedenen Faktoren wie z. B. Verarbeitungsverfahren, Harztyp, erforderliche Verarbeitungs-und Topfzeit, Wandstärke, Verarbeitungstemperatur, Mitverwendung von Füllstoffen und optimale Dosiermenge von MEKP und Beschleuniger– abhängig.