Das aufgefĂŒhrte Produktportfolio stellt nicht das gesamte Produktsortiment der CTM GmbH dar. Sollten Sie Materialien vermissen, kontaktieren sie uns oder rufen Sie uns einfach an. Wir freuen uns ĂŒber Ihre Anfrage! Die gezeigten Bilder dienen nur als Referenz, das tatsĂ€chliche Produkt kann abweichen. Bei den aufgefĂŒhrten Preisen handelt es sich um empfohlene Nettoverkaufspreise zzgl. 19% Mehrwertsteuer.

Ergebnisse 1 – 4 von 155 werden angezeigt

  • Spinngeteilte Matten sind pulvergebundene Schnittfasermatten, deren Spinnfaden „geteilt“ wird. Damit wird der Faserdurchmesser halbiert, womit eine feinere Matte hergestellt werden kann. Diese eignet sich vorzüglich für Formteile mit sehr engen Radien und komplexen Geometrien, wird aber auch als erste Lage hinter dem Gelcoat zur besseren Verbindung Harz/Gelcoat empfohlen. Die feinen Fasern helfen dabei auch, Faserabdrücke an der Formteiloberfläche, z.B. durch grobe Gewebe und Matten, deutlich zu minimieren. Die Matte ist geeignet für UP-, und Vinylesterharze. Hinweis: Abgabe nur in Rollen oder Laufmetern.
  • Beim Abreißgewebe ist der Vorteil, das wenn zum Beispiel nach dem AushĂ€rten des Laminats mit Klebungen weitergearbeitet werden muss, aber ein nass-in-nass arbeiten nicht möglich, ist der Untergrund zum Weiterlaminieren, Versiegeln oder Kleben sofort nach dem Abziehen absolut staubfrei und sauber. Das Epoxid- und Polyesterharz haftet nicht gut auf dem Gewebe und somit lĂ€sst es sich nach dem HĂ€rten problemlos vom Rest des Laminats abziehen. In tragende Konstruktionen darf wegen der gewollt schlechten Verbindung auf keinem Fall Abreißgewebe verarbeitet werden bzw. dort verbleiben. Aus diesem Grund ist es auch farbig strukturiert und hat blaue und rote Streifen. Hinweis: Abgabe nur in Rollen oder Laufmetern. 
  • Crestomer 1152 PA
    Crestomer 1152 PA ist ein struktureller Hochleistungskleber fĂŒr widerstandsfĂ€hige Verklebungen mit großer FlexibilitĂ€t. Bruchdehnung >100%. bei 26 MPa Zugkraft. Das Material wird ein einem 25kg Metalleimer geliefert, als HĂ€rter sollte ein handelsĂŒbliches MEKP eingesetzt werden.
  • SpabondTM 345 wurde entwickelt, um Bauteile zusammenzukleben, die an den Klebenähten hohe Scherkräfte aufnehmen müssen und die, bedingt durch großzügige Fertigungstoleranzen, große Fugen beim Zusammenfügen haben können. Der Kleber kann, ohne nachzusacken, bis zu einer Stärke von 28 mm bei 20°C aufgetragen werden und behält seine Thixotropie selbst beim Verarbeiten durch Misch- und Auftragmaschinen mit hoher Durchflussleistung. SpabondTM 345 mit schwarzem Härter ist ideal zum Verkleben von Carbonbauteilen. Auch für optische Anwendungen bei Carbonbauteilen ist es ideal.